SEMINARE & PROGRAMME

ALUMNI LOGIN
SITEMAP
DEUTSCH
ENGLISH
Home

The shortest answer is doing the thing.
Ernest Hemingway

Wachstum ist ein Prozess schöpferischer Zerstörung.
Joseph Alois Schumpeter

Society doesn't have values. People have values.
Milton Friedman

Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihm nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.
Max Frisch

Nur das Denken, das wir leben, hat einen Wert.
Hermann Hesse
Home  ›  Seminare und Programme  ›  General Management für Executives  ›  St. Galler Executive Leader Programm

St. Galler Executive Leader Programm

Das 2-teilige St.Galler Executive Leader Programm richtet sich an Executives und Führungskräfte, die bereits umfassende Ergebnisverantwortung innehaben oder sich für eine Position im General Management vorbereiten wollen.
TEILNEHMERPROFIL
Executives, die Führung nicht nur als direkte Mitarbeiterführung, sondern auch als Gestaltung und Lenkung der Unternehmenssysteme verstehen.
Führungskräfte, die auf eine Aufgabe mit bedeutender Ergebnisverantwortung vorbereitet werden sollen.
General Manager, die ihre Führungsaufgabe systematisch überprüfen wollen.
Verantwortliche zentraler Funktionen, die unternehmerisches Verständnis benötigen und in eine General Management Funktion aufrücken wollen.

KONZEPT

In zwei Seminarteilen werden die Teilnehmer darauf vorbereitet, eine neue, verantwortungsvolle Führungsaufgabe zu über nehmen oder ihre bestehende Funktion systematisch mit neuem Wissen zu hinterlegen.
Teil 1
Das 4-tägige Executive Leadership-Seminar beinhaltet wesentliche Themen der Führung und Steuerung aus Sicht von Top Management, General Management und Leiter/innen bedeutender Geschäftsfelder und Unternehmensbereiche. Sie lernen, mit welcher Form der Führung eine Organisation auf Erfolg ausgerichtet wird.

Teil 2
Das 3-tägige Führungsseminar beinhaltet die heute besten Konzepte und Vorgehensweisen zur Führung von Mitarbeitern und Teams.

THEMENSCHWERPUNKTE

General Management
Der Weg zur unternehmerischen Verantwortung
Rolle, Verantwortung und Führungsanspruch
Leitplanken setzen, Unternehmensentwicklung steuern
Normative Vorgaben setzen
Leitplanken als Weichenstellung
Werte, Ethik und Moral von oben klarstellen
Unternehmensziele setzen
Das Zielsystem des General Managers
Erwartete Resultate definieren
Strategisches Management
Zukunftssicherung dank strategischem Management
Schnelle Anpassung an Umfeldveränderungen
Neue Realitäten selbst schaffen
Nachgelagerte Führungsebenen mit strategischen Vorgaben dynamisieren
Die zentralen Fragen nachhaltiger Prosperität
Wie sieht der Kunde der Zukunft aus?
Welche neuen Technologien werden neuen Kundennutzen ermöglichen?
Wo werden in Zukunft die rentablen Teile der Wertschöpfung sein?
Wer werden unsere Wettbewerber sein und mit welchen Kernkompetenzen werden wir im Wettbewerb bestehen?
In welche Zukunftsgeschäfte müssen wir heute investieren?
Was bedeutet dies alles für die Priorisierung unseres Ressourceneinsatzes?
Die Innovations-Kraft führen
Das Geschäft der Zukunft bestimmen
Die Organisation innovationsfähig erhalten
Business Development und Neugeschäfte vorantreiben
Die Rentabilität steigern
Verankerung des Wachstums-, Rentabilitäts- und EBIT-Denkens im Unternehmen
Befähigung einer Vielzahl von Mitarbeitenden, «Gewinn-Manager» in ihrem Bereich zu sein
Dezentralisierung und Zentralisierung
Die Vorteile einer auf Dezentralisierung und Selbstorganisation basierenden Führungsphilosophie. Ihre Nachteile und die daraus resultierende Notwendigkeit einer optimierten zentralen Steuerung.
Die richtigen Anreiz-Modelle
Führen einer Organisation heisst immer auch, die richtigen Anreizmodelle zu gestalten.
Belohnung: Welche Leistungen, welches Verhalten und welche Resultate sollen besonders belohnt werden? In welcher Form?
Sanktionen: Welche Sanktions-Möglichkeiten haben Executives und wie werden diese eingesetzt?
Vertrauen als Erfolgsfaktor
Vertrauen ist die Basis für eine wirkungsvolle Führung. Wer seinem Management Team vertraut, kann delegieren, Selbstorganisation und Handlungsfreiheit zulassen, Kontrolle auf das Nötigste beschränken. Wie erarbeitet man sich eine «Vertrauenskultur» und steigert damit den Wirkungsgrad der eigenen Führung?
Schlüsselpositionen richtig besetzen
Executives benötigen ein starkes, loyales Führungsteam
Die richtige Besetzung von Schlüsselpositionen ist eine zentrale Voraussetzung für erfolgreiche Führung
Welche Gesetzmässigkeiten sollten bei der Auswahl Ihrer Schlüsselmitarbeitenden berücksichtigt werden?
Leadership und Resultatorientierung
Andere für gemeinsame Ziele begeistern. Visionen vermitteln, daraus ehrgeizige Ziele ableiten und sicherstellen, dass das Feuer der Begeisterung im Geschäftsalltag nicht erlischt. Selbst Impulse geben. Überzeugen, machen, unter stützen, selbst Hand anlegen, wo es nötig ist. Mensch und Vorbild sein. Und bei all dem nie aus den Augen verlieren, was zählt: Resultate. Wir zeigen, wie Leaderqualitäten entwickelt und vertieft werden.
Führungsverhalten und Kommunikation
Wer neue Strategien und Konzepte umsetzen will, muss meist Einstellungen, Gewohnheiten und Verhalten von Mitarbeitenden und Kollegen verändern. Wie alle wissen: ein schwieriges Unterfangen. Change Management beginnt beim richtigen Führungsverhalten und zielgerichteter Kommunikation.
DATEN deutsch
weitere Durchführungen
DATEN englisch
weitere Durchführungen
DATEN deutsch
DATEN deutsch
Durchführung 8029
1. Teil
02.09.2019 – 05.09.2019
2. Teil
23.10.2019 – 25.10.2019
Anmelden
Durchführung 8039
1. Teil
18.11.2019 – 21.11.2019
2. Teil
06.05.2020 – 08.05.2020
Anmelden
Durchführung 8010
1. Teil
02.03.2020 – 05.03.2020
2. Teil
06.05.2020 – 08.05.2020
Anmelden
zurück
DATEN englisch
zurück
Daten deutsch