SEMINARE & PROGRAMME

ALUMNI LOGIN
SITEMAP
DEUTSCH
ENGLISH
Home

The shortest answer is doing the thing.
Ernest Hemingway

Wachstum ist ein Prozess schöpferischer Zerstörung.
Joseph Alois Schumpeter

Society doesn't have values. People have values.
Milton Friedman

Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihm nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.
Max Frisch

Nur das Denken, das wir leben, hat einen Wert.
Hermann Hesse
Home  ›  Seminare und Programme  ›  Leadership  ›  St. Galler Führungs-Lehrgang

St. Galler Führungs-Lehrgang

Umfassendes 2-teiliges Programm zu allen Aspekten der direkten und indirekten Mitarbeiterführung.
TEILNEHMERPROFIL
Führungskräfte mit Erfolgsverantwortung.
Bereichsleiter, Abteilungsleiter, Projektverantwortliche mit Führungsverantwortung.
Führungskräfte, die sich optimal auf eine neue Funktion vorbereiten wollen.
Produkt- oder Marktverantwortliche.
Verantwortliche von Stabsbereichen.
Praktiker mit umfassender Führungsverantwortung, die auch Nichtbetriebswirtschafter sein können.

KONZEPT

Der St. Galler Führungs-Lehrgang vermittelt ein ganzheitliches Wissen zur erfolgsorientierten Führung. Die aktive Steuerung des Erfolgs dank Führungsleistung, das «managing for success», bildet den Themenschwerpunkt dieser Veranstaltung.
Erfolg und Führung sind untrennbar miteinander verbunden: Spitzenleistungen setzen Führungsleistungen voraus. Führungsleistungen, die auf den unterschiedlichen hierarchischen Ebenen eines Unternehmens oder einer Institution zu erbringen sind.

Führung darf dabei nie eindimensional gesehen werden: Was nützt es, wenn die Mitarbeitenden hochmotiviert sind, aber die Stossrichtung des Unternehmens nicht stimmt? Was bringt die Einführung eines Zielsetzungs- und Qualifikationssystems, wenn Überkomplexität und träge Strukturen jede Eigeninitiative im Keim ersticken? Wohin führen Pioniergeist und Tatendrang, wenn die nötigsten Führungssysteme fehlen, um das Unternehmen unter Kontrolle zu halten?

Der St. Galler Führungs-Lehrgang fügt die wichtigsten Bausteine erfolgsorientierter Führung zu einem homogenen Ganzen zusammen. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse werden mit konkreten Praxiserfahrungen verglichen. Kreative Ideen und unkonventionelle Erfolgsprinzipien werden anhand zahlreicher Praxisbeispiele dargestellt.

Nach und nach werden die wichtigsten Elemente einer resultat- und erfolgsgerichteten Führungslehre erarbeitet. Sie werden so aufgearbeitet und instrumentell unterstützt, dass konkrete Umsetzungsmassnahmen resultieren.

NUTZEN

Der St. Galler Führungs-Lehrgang eignet sich besonders für Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die eine Gesamtperspektive des Themas Führung suchen:

Führung der eigenen Person
Führung von Mitarbeitenden
Führen von Teams
Führen von Teilbereichen eines Unternehmens.

Der Zusammenhang zwischen Führung von Menschen und Führung eines Systems wird dabei auf eindrückliche Weise erläutert und mit vielen Beispielen aus der Praxis belegt.

THEMENSCHWERPUNKTE

Das St. Galler Führungskonzept
Die Entwicklung der Führungslehre bis zu den heutigen Kenntnissen
Bestandteile eines modernen Führungskonzepts
Erfolgsrezepte zur Führung auf dem Prüfstand
Management for success: die ganzheitliche, resultatbezogene Führungsleistung
Die Gestaltung und Lenkung sozialer Systeme
Führen als vielschichtige Aufgabe
Führung und Führungsleistung
Analyse der eigenen Führungsaufgabe
Orientierung der Führungsaufgabe an Zielen und Resultaten
Aufbau von Strukturen und Gestaltung von Prozessen
Bestimmen notwendiger Führungssysteme
Führungskräfte
Die richtigen Mitarbeiter/innen als Schlüsselfaktor für den Erfolg
Humanpotential nutzen dank Management Development
Die Fähigkeit, qualifizierte Mitarbeitende zu finden und aufzubauen
Führungserfolg
Elemente erfolgreicher Führung
Fokussierung der Führung auf die zentralen Schalthebel
Management-Schalttafel
Erfolg dank Konzentration auf Nutzenpotenziale
Erfolg dank Ausrichten auf originäre Kundenbedürfnisse
Erfolg dank Wettbewerbsvorteilen
Erfolg dank Führungsverhalten
Führungsverhalten und persönlicher Führungsstil
Führungsklima: von Angst, Lethargie und Frust zu Freude, Einsatzbereitschaft und Begeisterung
Reflexionen über das eigene Verhalten in der Gruppe
Weiterentwickeln der sozialen Kompetenz
Teambildung – Teamführung
Aufbau und Führung eines Teams
Führung von Teams in unterschiedlichen Situationen
Dynamisierung als Führungsaufgabe
Der Weg vom Pionierunternehmen zum überorganisierten, ineffizienten Grossbetrieb
Warum Organisationen träge werden
Dynamisierung und Flexibilisierung: Wie vorgehen?
Organisatorische Überlegenheit als Erfolgsfaktor: Beispiele und Vorgehen
Führungsmethoden der effektiven Führungskraft
Führungsmethodik
Die Führungskraft als Coach
Coaching-Ansätze und Vorgehensweise
Mitarbeitergespräche führen
Führungskompetenzen
Die Führungskraft als Kommunikator
Das persönliche Kommunikationsverhalten in kritischen Situationen
Handhaben von schwierigen Führungssituationen
Verhandeln als Führungsaufgabe
Führen heisst kommunizieren: Warum schweigsame Führungskräfte auf verlorenem Posten stehen
Durch richtiges Fragen zum Erfolg
Wie man klar argumentiert
Kommunikation & Verhandlungsführung
Die Gesetze der Kommunikation
Schwierige Kommunikationssituationen beherrschen
Wahrnehmen des eigenen Kommunikationsstils
Verhandlungstechnik
Strategie und Taktik der Verhandlungsführung
Erfolgreicher Verhandeln mit Gefühl und Verstand
DATEN
weitere Durchführungen
DATEN englisch
weitere Durchführungen
DATEN deutsch
DATEN
Durchführung 5127
1. Teil
25.09.2017 – 28.09.2017
2. Teil
13.11.2017 – 16.11.2017
Anmelden
Durchführung 5137
1. Teil
20.11.2017 – 23.11.2017
2. Teil
19.03.2018 – 22.03.2018
Anmelden
Durchführung 5118
1. Teil
12.03.2018 – 15.03.2018
2. Teil
19.03.2018 – 22.03.2018
Anmelden
Durchführung 5128
1. Teil
12.03.2018 – 15.03.2018
2. Teil
04.06.2018 – 07.06.2018
Anmelden
Durchführung 5138
1. Teil
24.09.2018 – 27.09.2018
2. Teil
05.11.2018 – 08.11.2018
Anmelden
zurück
DATEN englisch
DATEN englisch
Durchführung 5127-E (Englisch)
1. Teil
19.06.2017 – 22.06.2017
2. Teil
16.10.2017 – 18.10.2017
Anmelden
Durchführung 5137-E (Englisch)
1. Teil
23.10.2017 – 26.10.2017
2. Teil
09.04.2018 – 11.04.2018
Anmelden
Durchführung 5118-E (Englisch)
1. Teil
09.04.2018 – 11.04.2018
2. Teil
18.06.2018 – 21.06.2018
Anmelden
Durchführung 5128-E (Englisch)
1. Teil
18.06.2018 – 21.06.2018
2. Teil
22.10.2018 – 24.10.2018
Anmelden
Durchführung 5138-E (Englisch)
1. Teil
15.10.2018 – 18.10.2018
2. Teil
22.10.2018 – 24.10.2018
Anmelden
zurück
Daten deutsch
DOWNLOAD
Weiterführende Infos zu diesem Seminar
TEILNEHMERSTIMMEN
Mein Gesamteindruck ist hervorragend. SMP hat ihrem Ruf alle Ehre gemacht. Hervorragende Referenten, die einem die Themenpunkte sehr gut vermitteln und dafür begeistern konnten.
Philipp Neessen
HAWEKA AG
Ein sehr aufschlussreiches und lehrreiches Seminar.
Zur Umsetzung in die tägliche Berufspraxis wurde durch zahlreiche Übungen, Gruppendiskussionen und Analysen angestossen und motiviert.
René Rieder
Berner GmbH
Gut zusammengestellte Teilnehmer, welche sich in diesem Seminar gut ergänzt haben (verschiedene Berufszweige).
Marc Wild
Bank Julius Baer & Co. AG