SEMINARE & PROGRAMME

ALUMNI LOGIN
SITEMAP
DEUTSCH
ENGLISH
Home

The shortest answer is doing the thing.
Ernest Hemingway

Wachstum ist ein Prozess schöpferischer Zerstörung.
Joseph Alois Schumpeter

Society doesn't have values. People have values.
Milton Friedman

Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihm nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.
Max Frisch

Nur das Denken, das wir leben, hat einen Wert.
Hermann Hesse
Home  ›  Seminare und Programme  ›  General Management für Executives  ›  Geschäftsführer und CEO-Programm

Geschäftsführer und CEO-Programm

2-teiliges Top-Programm für Unternehmer, Geschäftsführer und Führungskräfte der obersten Hierarchieebenen.
TEILNEHMERPROFIL
Mitglieder des Vorstands, Verwaltungsräte.
CEOs, CFOs, CxOs.
Mitglieder der Direktion oder der Geschäftsleitung, Geschäftsführer.
Geschäftsführende Gesellschafter, Unternehmer.
Leiter/innen von bedeutenden Geschäftsbereichen und Business Units

KONZEPT

Führungskräfte an der Spitze beschäftigen sich mit Fragen, die für nachgelagerte Ebenen erst in der Umsetzung relevant werden. Diesem Umstand wird dieses Top-Programm gerecht.
Im Teil 1 beschäftigen wir uns mit der aktiven Zukunftssicherung, dem Strategischen Management. Wir bieten neuestes Wissen, anhand vieler Praxisbeispiele erläutert. Dabei konzentrieren wir uns auf den Blickwinkel einer/eines Gesamtverantwortlichen: Was ist heute zu tun, um auch morgen - mit über durchschnittlicher Rentabilität - im Geschäft zu sein? Wo macht es Sinn, Mitarbeiter/innen in die Suche nach Antworten mit einzubeziehen und wo braucht es die Leitplanken von oben?.

Teil 2 beinhaltet die zentralen Fragen des Finanzmanagements aus Sicht eines Top-Executives: Themen wie finanzielle Steuerung, ehrgeizige finanzielle Ziele erreichen, Controlling aus strategischer Sicht. Zudem Themen wie Unternehmenswert steigern, Zukauf oder Verkauf von Firmen oder Unternehmensteilen, Financial Reengineering, Venture Capital für start-ups, Vorbereitung eines Börsengangs, Investors Relations, Systeme zur finanziellen Steuerung.

THEMENSCHWERPUNKTE

Teil 1
Themen ganzheitlicher Steuerung
Konzeptionelle Grundlagen und Perspektiven des Strategischen Managements
Systemisches Denken und Handeln im Management
Oberste Führung in Abhängigkeit vom organisatorischen Reifegrad des Unternehmens
Leitplanken vorgeben
Was von oben vorgegeben werden muss, um die Entwicklung des Unternehmens in die richtigen Geleise zu bringen
Was von oben bewusst nicht vorgeschrieben werden sollte, um Eigeninitiative und Intrapreneurship nicht abzuwürgen
Wie Leitplanken wirken: Praxisbeispiele
Strategische Ziele setzen
Das strategische Zielsystem: Vorgaben und Leitplanken in konkrete Ziele überführen
Strategische Ziele als Vorgabe: Ambitioniert und doch realisierbar
Significance of Annual Reports
Analysis and interpretation of financial statements/profit and loss statements
Performance figures and their interpretation. Where are the limitations of significance?
Strategische Stossrichtungen definieren
Information als Basis jeder Strategie: Strategische Analyse und Diagnose
Strategiefindung: Vorgehen zur Erarbeitung zukunftsweisender Unternehmens-, Geschäfts- und Funktionsstrategien
Strategie-Implementierung, Balanced Scorecard: Die erfolgreiche Umsetzung von strategischen Konzepten
Integrierte Unternehmensentwicklung: Verbindung von Strategiefindung, Strukturgestaltung und Fähigkeitsentwicklung
Strategisches Marketing: Erfolg am Markt
Alternative Ansätze des ganzheitlichen und strategischen Marketings
Neue Impulse für das Marketing der Zukunft
Corporate Branding: Identität und Image des Unternehmens bewusst gestalten
Die Person als «Marke», Personal Branding, Glaubwürdigkeit und Profilierung des Unternehmens durch Persönlichkeiten
Kommunikation
Prinzipien menschlichen Verhaltens
Die Gesetze wirkungsvoller Kommunikation
Erkennen des eigenen Führungsverhaltens
Kommunikation in Krisensituationen: Der richtige Umgang mit Medien und Anspruchsgruppen
Wertorientiere Unternehmensführung
Finanzmanagement im Überblick
Methoden zur Messung der Wertsteigerung
Fallstricke und Grenzen
Teil 2
Finanzmanagement für Executives
Die finanzielle Steuerungsfunktion der Unternehmensleitung
Finanzielle Ziele und Gesamtzusammenhänge
Überdurchschnittliche Resultate bewirken
Management Information System
Finanzwirtschaftliche Informationen und Kennzahlen für den Executive Manager
Das Fact-book als Führungsinstrument
Steuerungsmöglichkeiten im strategischen und operativen Finanzmanagement
Die Aussagekraft des Jahresabschlusses
Wie werden Bilanz und Erfolgsrechnung/ Gewinn- und Verlustrechnung analysiert und interpretiert?
Welche Kennzahlen erlauben welche Interpretationen? Wo sind die Grenzen der Aussagekraft?
Gewinnsteigerungs-Programme
Alternativen, um Ergebnisse zu verbessern
Programme zur Steigerung von Unternehmenserfolg und Profitabilität
Nachhaltige Optimierung
Unternehmenswert
Die Treiber des Unternehmenswerts
Wie der Unternehmenswert gemessen wird
Entwicklung eines Programms zur Steigerung des Unternehmenswerts
Beeinflussungsmöglichkeiten und Grenzen
DATEN deutsch
weitere Durchführungen
DATEN englisch
DATEN englisch
weitere Durchführungen
DATEN deutsch
DATEN deutsch
Durchführung 1257
1. Teil
13.11.2017 – 16.11.2017
2. Teil
23.04.2018 – 26.04.2018
Anmelden
Durchführung 1218
1. Teil
05.03.2018 – 08.03.2018
2. Teil
23.04.2018 – 26.04.2018
Anmelden
Durchführung 1228
1. Teil
05.03.2018 – 08.03.2018
2. Teil
24.09.2018 – 27.09.2018
Anmelden
Durchführung 1238
1. Teil
03.09.2018 – 06.09.2018
2. Teil
24.09.2018 – 27.09.2018
Anmelden
Durchführung 1248
1. Teil
03.09.2018 – 06.09.2018
2. Teil
26.11.2018 – 29.11.2018
Anmelden
Durchführung 1258
1. Teil
19.11.2018 – 22.11.2018
2. Teil
26.11.2018 – 29.11.2018
Anmelden
zurück
DATEN englisch
DATEN englisch
Durchführung 1218-E (Englisch)
1. Teil
19.03.2018 – 22.03.2018
2. Teil
11.06.2018 – 14.06.2018
Anmelden
Durchführung 1228-E (Englisch)
1. Teil
27.08.2018 – 30.08.2018
2. Teil
22.10.2018 – 25.10.2018
Anmelden
zurück
Daten deutsch
DOWNLOAD
Weiterführende Infos zu diesem Seminar
TEILNEHMERSTIMMEN
Inspirierende und konzentrierte Wissensvermittlung. Gut geeignete Fälle für die Praxis. Unterlagen, die eine Fülle von Lernanregungen enthalten.
Christoph Fay
Deutsche Lufthansa
Sollte jeder früh genug in der Karriere besuchen!!
Dr. Robert Gnann
LANXESS Deutschland GmbH
Seminar ist praxisnah. Motivation ist garantiert.
Jürg Huber
Sunnen AG
The description of the seminars in the internet was very well structured and arranged. This was one criterion for my choice of SMP. The seminar gave me a lot of helpful suggestions.
Dr. Klaus Schlenga
European Advanced Superconductors GmbH & Co. KG